Evaluation, Events, Social Studies of Science

Eröffnung des Robert-Merton-Zentrums / Conference „Quality and Truth – Quo vadis Science?“

This week the Robert K. Merton Center in Berlin will be ceremonially inaugurated! It will bundle important resources in the discipline of social studies of science, which is becoming increasingly important for society. Here is the organizers’ invitation text:

“The Robert Merton Center for Science Studies of Humboldt-Universität zu Berlin gladly invites you to its opening event on September 11, 2019 at the Tieranatomisches Theater in Berlin.

The Merton Center is proud to welcome three outstanding scientists for the scientific conference „Quality and Truth – Quo vadis Science?“:

  • Harriet Zuckerman (Columbia University): tba
  • John Ioannidis (Stanford University): “Improving biomedical research through openness and reproducibility”
  • Steven Shapin (Harvard University): „Is there a Crisis of Truth?“

Please register for this event by sending an e-mail with the subject „registration“ to: rmzkordi@hu-berlin.de. (Registration closes September 2, 2019.)
You are warmly invited to join us for a small reception after the talks (7pm).”

Where? Tieranatomisches Theater, Philippstraße 13, 10115 Berlin
Wehen? 4 PM

Events

Konferenz: “Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften”

Die Konferenz “Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften” wird von der DFG-Kollegforscher_innengruppe “Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung. Zur (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften” und der Deutschen Gesellschaft für Soziologie ausgerichtet.

Zeit: 23. bis 27. September 2019

Ort: Friedrich-Schiller-Universität Jena

Mehr Infos: https://www.great-transformation.uni-jena.de

Events, General

Zeit: 20.06.2019 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, H 111

Organisatoren: Institut für Geschichtswissenschaften, HU Berlin und Institut für Architektur, TU Berlin

Vortragende Person: Jörg Rainer Noennig (HCU Hamburg), Martina Löw (TU Berlin)

Bemerkungen
“Die Veranstaltungsreihe wird Architekten, Stadtplaner, (Wissenschafts- und Kunst-) Historiker, Soziologen und Philosophen zu einem Gespräch über Architektur und Wissenschaft zusammenbringen. Mit dem Blick auf aktuelle und historische Lösungen für das Bauen für die Wissenschaft sollen auch Perspektiven für die Zukunft entwickelt und diskutiert werden: Braucht Wissenschaft (noch) ein spezielles Gehäuse? Wie verhalten sich die Ansprüche der Wissenschaft in Bezug auf Repräsentativität und Funktionalität zueinander? Formulieren Natur-, Lebens- oder Geisteswissenschaften unterschiedliche Ansprüche an ihre Bauten – und wie können Architekten diesen Ansprüchen überhaupt gerecht werden? Wie definiert sich die Universität architektonisch? Verändert die digitale Revolution die Forschungsorte und Wissensspeicher der Zukunft? Wie positionieren sich Universität und Wissenschaft architektonisch in der Metropole und welche urban-kommunikativen Angebote machen sie der Gesellschaft?”

Mehr Infos: https://www.wissenschaft-in-der-stadt.hu-berlin.de/#open-lecture-series